Tierherberge Offenburg

Besuchszeiten

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag

14.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
--
14.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Gassi gehen

Montag - Freitag
11.00 - 12.00 Uhr
15.30 - 17.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag
14.00 - 15.30 Uhr und
15.30 - 17.00 Uhr

Telefon

07 81 - 33 33 3
Montag - Freitag
10.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag
14.00 - 17-00 Uhr

HundeKatzenKleintiereDauergästeSOS Fundtiere
Wir sind anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb
Folgen Sie uns bei Twitter
Bei uns können Sie bequem mit Ihrer EC-Karte bezahlen.
Folgen Sie uns auf Facebook!
Hinweise zum Gassigehen

Sie möchten mit einem unserer Hunde Gassi gehen? Hier finden Sie Antworten auf einige der wichtigsten Fragen:

Muss ich mich zum Gassigehen anmelden?

Eine Anmeldung ist nur vor dem ersten Gassigehen erforderlich. Um Sie kennen zu lernen und zu wissen, wem wir einen unserer Hunde anvertrauen, nehmen wir Ihre Personalien auf und erklären Ihnen die wichtigsten Regeln. Danach können Sie jederzeit zu den bekannten Gassigeh-Zeiten vorbeikommen.


Benötige ich Hunderfahrung?


Nein, Hundeerfahrung ist nicht unbedingt notwendig. Wir bemühen uns immer, Ihnen einen Ihrem Erfahrungs- und Kenntnisstand entsprechenden Hund zu geben. Typische Familienhunde sind allerdings eher selten und meistens nicht lange in einem Tierheim. Bitte haben Sie daher dafür Verständnis, dass wir Ihnen unsere herausfordernden Bewohner nur dann überlassen, wenn Sie über die erforderlichen Vorkenntnisse verfügen. Soll heißen: ein neuer Gassigeher, dessen Hundeerfahrung darin besteht, dass die Nachbarin seiner Großmutter einen Dackel hatte, werden wir nicht mit einem Rottweiler, der kräftig an der Leine zieht, Gassi gehen lassen. Denn Gassigehen soll Spass machen und entspannend wirken - bei Ihnen und dem Hund.


Darf mein minderjähriges Kind einen Hund ausführen?


NEIN. NEIN. NEIN. Das hat Versicherungsgründe. Hunde werden ausschliesslich an volljährige Gassigeher ausgegeben. Soll ein Kind den Hund kennen lernen, bieten wir Ihnen eine Doppelleine an, so dass immer ein Erwachsener den Hund führt. Bitte haben Sie Verständnis, dass Personen, die den Hund entgegen den ihnen bekannten Regeln von einem Kind führen lassen, sofort vom Gassigehen ausgeschlossen werden.


Kann ich einen Hund reservieren?


Nein. Die Hunde werden so ausgegeben, wie die Gassigeher kommen. Daher kann es auch Wartezeiten geben. Vorher anrufen bringt also nichts.


Darf ich den Hund während des Gassigehens ableinen?

Nein, unter keinen Umständen. Gassigehen findet ausschliesslich angeleint statt, um das Risiko eines Zwischenfalls zu minimieren. Selbstverständlich darf auch ein ggf. vorhandener Maulkorb nicht abgenommen werden. Bei Verstoss: Ausschluss vom Gassigehen.


Kann ich den Hund auch im Auto mitnehmen?


Nein. Die Gegend um die Tierherberge bietet zahlreiche Möglichkeiten für schöne Spaziergänge mit dem Hund.


Gibt es eine Garantie, dass ich einen Hund bekomme?


Nein. Gerade bei schönem Wetter ist der Andrang beim Gassigehen so gross, dass wir nicht genug Hunde haben. Ggf. müssten Sie dann warten, bis wieder ein Hund von seiner Runde zurückkommt. Die meisten freuen sich über einen weiteren Spaziergang.
 

 

Kooperationspartner:

Aktion Tier

Tierheimsponsoring

 

 

Logo_1_FfTiN

 

Impressum :: (c) 2007 - 2016 Uwe Dindas

 

 

Hier geht's weiter zum Tierhotel...